Victoria Gazette

Willkommen auf der Victoria Gazette

Werden Sie Mitglied in unserem Bürgerverein
La Belle Alliance e.V.

www.la-belle-alliance.de

 

Anerkennung für Zukunftswerkstatt

Anspruch und Wirklichkeit

Besonders stolz berichteten die GEWOBAG und das Quartiersmanagement Mehringplatz über die im Januar 2013 erhaltene Auszeichnung beim „Preis Soziale Stadt 2012“ für ihr Gemeinschaftsprojekt „Zukunftswerkstatt“.

Dazu die GEWOBAG in einer Pressemitteilung: Die Zukunftswerkstatt ist ein allgemein anerkanntes Verfahren, bei dem möglichst viele Bürgerinnen und Bürger bzw. Anwohner an der Entwicklung und Gestaltung ihrer Umgebung beteiligt werden, um gemeinsam Lösungen zu finden.

Weiterlesen: Anerkennung für Zukunftswerkstatt

Wohnen im Mehringkiez

Hauseigentümer verzichtet auf Mieterhöhung

Der Eigentümer einer Wohnanlage mit ca. 350 Wohnungen am Mehringplatz 12-14 und in der Wilhelm- straße 2-6 beabsichtigt, energetische Sanierungsmaßnahmen ohne die übliche Umlage der Modernisierungskosten durchzuführen.

Weiterlesen: Wohnen im Mehringkiez

Mehringplatz Außenring

Das QM und sein Sinn fürs Praktische

Das Quartiersmanagement Mehringplatz überrascht die Bewohner immer wieder mit neuen, sinnvollen Projekten.

Weiterlesen: Mehringplatz Außenring

Soziale Stadt

Quartiersrat und Bürgerjury tagen im Geheimen

Um Mauscheleien ausschließen zu können, fordern die Bewohner mehr Transparenz durch ÖFFENTLICHE Quartiersrats- und Bürgerjurysitzungen und die Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle auf der Internet- seite des Quartiersmanagements (QM) Mehringplatz. In einigen Quartieren wird dies auch bereits prakti- ziert. Leider gibt es Ewiggestrige im QM Mehringplatz, im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, die sich gegen jede Öffnung sperren.

Weiterlesen: Soziale Stadt

Mehringplatz

Neue Baustelle am Mehringplatz

Die Bauarbeiten in der Grünanlage des Mehringplatzes sollen nach Angaben der BVG im Juni 2013 beendet sein. Danach wird der Brunnen restauriert und wieder aufgebaut. Die Victoria steht in einem Atelier bereit und wartet auf ihre Heimkehr.

Sie haben es sicher schon bemerkt: Die Fassade des AOK-Gebäudes Seite Mehringplatz wurde eingerüstet. Wir haben also die dritte Baustelle am Mehringplatz innerhalb der letzten sechs Jahre.

Gerlinde König, die stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes der AOK Nord, hat uns dazu folgende Email geschickt:

Sehr geehrte Frau Boé, 

der 2. Bauabschnitt (Rondell Mehringplatz und Verbinder Süd) des Gebäudes der AOK Nordost wird bis Ende 2014 andauern.

Der Grund für die Sanierung sind die heutigen Brandschutzanforderungen und der aktuelle Stand der Bau- technik. Dazu kommt die Einsparung von Energien. Natürlich nutzen wir die Maßnahme um zeitgleich die Fassade zu modernisieren.

Weiterlesen: Mehringplatz

Fotoserie - 1

"Zurück zu einem der schönsten Plätze Berlins"

Das Quartiersmanagement Mehringplatz zeigt den Weg:

erfr.grün
                                                            erfrischendes Grün vor dem QM-Büro

Weiterlesen: Fotoserie - 1

QM im Winterschlaf

Der Quartiersrat (QR) am Mehringplatz

Über ein Jahr ist seit den Quartiersratswahlen vergangen, doch das träge Quartiersmanagement (QM) am Mehringplatz ist wohl damit überfordert, die Namen der Quartiersräte auf seiner Homepage bekanntzu- geben. Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Bewohnern geben wir hiermit die Namen der Quartiersräte (10 Bewohner, 6 "starke" Partner) bekannt:

Bewohner:

-  Andreas Eckert
-  Nadia El-Yafi
-  Claudio Gerschau
-  Axel Grau (Kiezkrähen-Kabarett)
-  Carsten Hönig
-  Andrea Kruyskamp (Kiezkrähen-Kabarett)
-  Magdalene Rehmann
-  Siegfried Rissmann (Kiezkrähen-Kabarett)
-  Gregor Schitkowsky
-  Wulfhild Sydow (Kiezkrähen-Kabarett)

Weiterlesen: QM im Winterschlaf

Lesermeinung

Ladenweise tote Hose

Ich bin eine Mitbewohnerin und finde ganz toll, was Sie da machen, aber Sie schreiben, dass die Touristen bei uns einkaufen könnten. Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, was für Schrottläden wir inzwischen hier haben? Ich wohne seit 30 Jahren am Mehringplatz. Hier waren mal hübsche Cafés und schöne Geschäfte, wo man einkaufen konnte, Garderobe usw. Es ist alles weg! Die Ladenzeile ist von Hilfswerken besetzt – vom Mehringplatz 7 bis hoch zur Nr. 10.

Auf der anderen Seite des Mehringplatzes ist es auch nicht viel besser. Das sind alles Läden, die keinen interessieren. Wer soll denn hier was kaufen? Was sollen die Touristen hier kaufen?

Weiterlesen: Lesermeinung

Vergeudete Fördermillionen

Dead End Mehringplatz

Der Mehringplatz wird von vielen als sprichwörtliches „dead end“ gesehen, abgehängt vom lebhaften Treiben der nördlichen Friedrichstraße. Diese unvorteilhafte Lage hält dringend benötigte Kundschaft für unsere Gewerbetreibenden fern und schreckt andere davon ab, bei uns einen Laden zu eröffnen. Unsere Fußgänger- zone ist nicht nur hässlich - sie ist leblos und langweilig.

Ein mit mehr Leben erfüllter Mehringplatz würde sicher auch durchziehende Touristen öfter zum Verweilen anregen. Ich werde manchmal von ihnen gefragt: „Wo ist Kreuzberg?“ Wenn ich dann sage: „Sie sind bereits in Kreuzberg“, sehe ich tief enttäuschte Gesichter. Diese furchtbare Ödnis soll der angesagte, pulsierende Bezirk Kreuzberg sein?

Weiterlesen: Vergeudete Fördermillionen