Victoria Gazette

Willkommen auf der Victoria Gazette

Werden Sie Mitglied in unserem Bürgerverein
La Belle Alliance e.V.

www.la-belle-alliance.de

 

Petition Update

Petition zur Abschaffung des QM Mehringplatz

http://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-privaten-gewinnorientierten-quartiersmanagements

Petition zur Abschaffung des

Quartiersmanagement Mehringplatz

Interessenkonflikt – Inkompetenz – Willkür – Intransparenz


Kommentare einiger Unterzeichner :

Ich war 2x für knapp ein Jahr Mitglied in diesem Gremium in der naiven Vorstellung, etwas an unserem Wohnort zum Besseren zu bewegen. Leider beschränkt sich die Arbeit des QM auf Verschwendung von Steuergeldern bzw. kontraproduktive Projekte, wie den Alkoholiker/Drogentreff. Das QM hat einen Interessenkonflikt: Wird es bei uns besser, verlieren sie ihren Job bzw. die Subventionen. Also wird es mit dem QM nicht besser werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Als Steuerzahler möchte ich, dass Steuergelder sinnvoll eingesetzt werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Quartiersmanagement = undurchsichtige Mogelpackung

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wohne hier schon seit Jahren und finde es traurig, zu beobachten, wie der Kiez immer mehr ver- wahrlost. Ich bin sicher, dass die Gelder sinnvoller einsetzbar wären.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Petition sollte für das gesamte Bundesgebiet und alle QMs gelten! Hört endlich auf, eine Sozial- industrie auf Kosten und zu Ungunsten der betroffenen Bewohner zu mästen!

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir wohnen schon längere Zeit auf dem Mehringplatz. Es ist sehr traurig, ansehen zu müssen wie dieses Gebiet immer mehr sozial und kulturell verfällt. Die Verantwortlichen für diese Zustände sollten den Mut haben zurückzutreten. Sie sind ihren Aufgaben nicht gewachsen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Die QM-Projekte haben sich als wenig sozial und noch weniger hilfreich herausgestellt, daher ist ein Verbleib des QM nicht notwendig. Es gibt andere Wege und Methoden, um die Stimmung unter den BewohnerInnen zu verbessern.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Direkt betroffen durch trostloses Umfeld. Wohne und betreibe meine Praxis hier. Das Quartier des QM wirkt wie der Mittelpunkt eines toten Platzes, dem einige Gewerbetreibende verzweifelt versuchen Leben einzuhauchen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich muss dort leben!

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Frechheit !!!

Petition

QM Mehringplatz: Interessenskonflikt - Intransparenz - Willkür - Inkompetenz

Die Bewohner und Gewerbetreibenden des Quartiers Mehringplatz fordern :

1. Offenlegung des Vertrags zwischen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung/Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und dem Kunstwelt e.V.,  dem privaten Träger  des Quartiersmanage- ments (QM) Mehringplatz. Es handelt sich hier um circa 3 Millionen Euro  Steuergelder und es be- steht der Verdacht auf Misswirtschaft.

2.  Abschaffung des Quartiersmanagements am Mehringplatz.

Weiterlesen: Petition

Interview

Gespräch mit Wirtschaftsstadtrat Peter Beckers

Dr. Peter Beckers, 52, SPD, ist Wirtschaftsstadtrat und stellvertretender Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg.

M. Boé: In Kreuzberg geht die Furcht vor Gentrifizierung und den damit verbundenen Mieterhöhungen um. Begonnen hat dieser Prozess ja schon vor über zehn Jahren am Chamissoplatz, wo sich einkommensstärkere Bildungsbürger niederließen. Dann folgte der Graefekiez. Der Wrangelkiez stemmt sich noch erfolgreich dagegen.

Weiterlesen: Interview

BBM Franz Schulz

Franz Schulz - alter und neuer Bezirksbürgermeister Friedrichshain-Kreuzberg

   Dr. Franz Schulz
 

Dr. Franz Schulz

Gleichzeitig Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Personal und Gleichstellung


Geschäftsbereiche des Bezirksbürgermeisters:

  • Büro des Bezirksbürgermeisters
  • Referent des Bezirksbürgermeisters
  • Sekretariat
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Bauftragte des Bezirks für Gleichstellung, für Integration und Migration und für Menschen mit Behinderungen
  • Abteilung Stadtentwicklung und Personal (Ämter und Serviceeinheiten)
  • Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauaufsicht
  • Quartiersmanagement

Kontakt:

Post: Postfach 35 07 01, 10216 Berlin
Besuch: Frankfurter Allee 35-37, 10247 Berlin
Telefon: 90298 - 2301
Fax: 90298 - 4178
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Senator Andreas Geisel

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Andreas Geisel ist seit Dezember 2014 Senator für Stadtentwicklung und Umwelt von Berlin.

Senator Andreas Geisel